Eine Geschichte

Lasst mich euch eine Geschichte erzählen…

…über wahrscheinlich eines der schönsten Geheimnisse der Schweiz.

Vor langer Zeit lebte weit oben in den Bergen ein kleines Mädchen. Von den Leuten im Tal aufgrund seines hässlichen Aussehens mit Missachtung und Ignoranz gestraft, beschritt das kleine Mädchen jeden Tag mit einer grossen, schweren Milchkanne einen langen, beschwerlichen Weg von der Alp hinunter ins Dorf. Der Pfad führte durch einen Wald entlang eines kleinen Sees, an welchem die Kleine sich stets von den Strapazen erholte und vom frischen Bergquellwasser trank – bis dem Mädchen eines Tages ein weisser Vogel mit Federn so fein wie Seide erschien. Der Vogel sprach: „Wenn du jeden Tag eine handvoll Wasser und einen Schluck deiner frischen Milch trinkst, so verspreche ich dir Schönheit und eine Haut so sanft und rein wie mein Federnkleid.“

Fortan folgte das Mädchen dem Rat des Vogels. Ihr Spiegelbild im Wasser des Sees erschien ihr von Tag zu Tag in schönerem Licht. Mit der Zeit begannen die Menschen im Dorf, das Mädchen wahrzunehmen und sich für das hübsche Geschöpf zu interessieren. Die Kleine knüpfte Freundschaften und lernte eines Tages den Sohn eines Bauern kennen. Die beiden verliebten sich, heirateten und führten ein glückliches und langes Leben. Noch heute gibt es Berichte, dass der schöne Vogel im weissen Federnkleid am Waldsee gesichtet wird – von Menschen reinen Herzen.

… und noch heute wissen die Menschen in unserem kleinen Land mit den hohen Bergen von den bezaubernden Vorzügen der Bestandteile der Milch und schätzen das Milchserum als wertvolles Elixir.

Thomas Boller Skinside

JoomSpirit